Deutsch Französische Gesellschaft Husum

Veranstaltungen

Dienstag, 16. April 2024

Bei Dragseth wird wieder französisch parliert.

A LA BONNE VÔTRE

Dieses Mal hat Friedel Fabrice eingeladen. Er ist in Paris geboren, in Bayern aufgewachsen und lebt heute als Übersetzer in Nordfriesland.

Wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Lebensweg?
Ihr könnt ihn fragen und mit ihm diskutieren!

Die Kernzeit ist wie immer 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr, aber der getäfelte Raum steht uns bereits ab 18.00 Uhr zur Verfügung. Wer auch etwas essen möchte, kann dies gerne vorher tun.

Ensuite, nous pouvons bavarder à notre guise.

A très bientôt!

Dienstag, 19. März 2024

A LA BONNE VÔTRE

Unser erster Gast zum Konversationsabend ist eine Kunstsammlerin – aber was bewegte eine Kunstsammlerin aus Frankreich, in Husum zu leben? Davon wird uns Geneviève an diesem Abend auf Französisch erzählen.

„Franҫaise, tombée du nid, mais toujours franҫaise. 

Je suis arrivée par hasard à Hambourg afin de visiter Lübeck par intérêt pour Thomas Mann, découvert dans le cadre de mes études de germanistes. Là, j’y fais la connaissance de……..“

Wir treffen uns ab 19.00 Uhr bei Dragseth, um 19.30 Uhr hat dann Geneviève das Wort.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend!

A très bientôt!

Dienstag, 19. März 2024 – Vorankündigung

A LA BONNE VÔTRE!

Endlich geht es los!!!!

Auf unserer letzten Jahreshauptversammlung kam zur Sprache, dass viele sich einen regelmäßigen Konversationsabend in französischer Sprache wünschen. Da es immer ein Angang ist, sich plötzlich miteinander auf Französisch zu unterhalten, sorgen wir für eine lockere Atmosphäre.

Wir laden jeweils eine französischsprachige Person ein, die in NF lebt und arbeitet. Sie alle haben ganz verschiedene Geschichten, an denen sie uns teilhaben lassen, en franҫais, bien sûr! 

Daraus wird sich bei Wein und Bier ein zwangloses Gespräch entwickeln und ihr lernt interessante Leute kennen. Wir haben eine Kunstsammlerin, einen Hutmacher und einen Fabrikbesitzer auf unserem Zettel. Bitte nennt uns weitere Gäste, die ihr einladen würdet! 

Im März geht es los. Wir laden jeden dritten Dienstag des Monats in den Gasthof Dragseth ein. Ab 19.00 Uhr treffen wir uns in der kleinen holzgetäfelten Gaststube. Ab 19.30 Uhr hat unser Gast das Wort. Nach einer Stunde ist der offizielle Teil vorbei, ihr könnt rechtzeitig nach Hause und euch auf den nächsten Tag vorbereiten oder noch etwas klönen. 

Die Einladung zu diesen Abenden erfolgt jeweils ca. 10 Tage vor dem Termin – zur Erinnerung und auch zur Information, welcher Gast geladen ist. Der erste Abend wird also Dienstag, der 19. März 2024 sein. Wir sind gespannt!

Mittwoch, 21. Februar 2024, um 16.00 und um 20.00 Uhr

(Regie: Mélanie Auffret; Frankreich 2023)

Originalversion mit deutschen Untertiteln

Mittwoch, 21. Februar 2024, um 16.00 und um 20.00 Uhr

im Kinocenter Husum

Der Film, der am 25.4.2024 in Deutschland in die Kinos kommt, wurde zu großen Teilen in Le Juch, einem nur wenige Kilometer entfernten Nachbardorf unserer Partnerstadt Douarnenez, gedreht und auf dem Festival international du film de comédie de l’Alpe d’Huez 2023 sowohl mit dem Prix du public als auch mit dem Prix spécial du jury ausgezeichnet.

Darum geht es in dem Film:

Als Bürgermeisterin und Lehrerin in einem kleinen Dorf hat Alice (Julia Piaton) alle Hände voll zu tun. Der impulsive Émile (Michel Blanc) ist 60 Jahre alt und hat sich endlich dazu entschlossen, Lesen und Schreiben zu lernen. Als er eines Tages in der Schulklasse von Alice auftaucht, wird ihr Alltag durcheinandergewirbelt. Abgesehen von dem Chaos in der Klasse muss Alice ihr Dorf und auch die gesamte Schule retten.

Was nun die „petites victoires“ sind, zeigt uns auf humorvolle und berührende Weise der Film – ein Film, der Mut macht, sich den Anforderungen und manchmal überraschenden Wendungen des Alltags zu stellen.

Toll, dass das Team des Husumer Kinocenters es immer wieder möglich macht, französische Filme in Originalversion zu sehen!

Französischer Lesewettbewerb am 23.Januar 2024

Eine kleine Nachlese

In der hübsch deutsch-französisch geschmückten Theodor-Storm-Schule stellten sich am 23. Januar 2024 rund 50 Schüler*innen aus den Klassenstufen 7 bis 11 der Herausforderung kurze Texte (sowohl vorbereitete als auch ungeübte) auf Französisch vorzutragen. Viele Mitglieder der DFG Husum halfen als Juror*innen, Aufsichten und am PC bei der Auswertung mit, so dass es für alle ein fröhlicher und entspannter Nachmittag war. Merci beaucoup!!!!!

Die Crêpebäcker*innen Rieke, Indra und Theo versorgten uns mit leckeren Crêpes, die die Pausen für alle versüßten.

In zwei Gruppen wurden die Schüler*innen geehrt. Alle erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk, die ersten drei Plätze wurden besonders ausgezeichnet.

Für besonders gute Leitungen wurden in der ersten Gruppe folgende Schüler*innen prämiert:

7.Klasse (erstes Lernjahr): 

Platz 1: Jonna Nahnsen

Platz 2: Dila Cavdar

Platz 3: Lia Theimer und Anni Statz

alle TSS

8./10. Klasse (2. Lernjahr):

Platz 1: Naemi Marcussen (HTS) und Mattis Gärtner (TSS)

Platz 2: Madina Marie Reich (TSS)

Platz 3: Alexander Funk (TSS)

Félicitations!!!!

Auch in der zweiten Gruppe gab es sehr schöne Lesevorträge, die ausgezeichnet wurden.

9./10. Klasse (3. und 4. Lernjahr):

Platz 1: Lynn Gohde (HTS)

Platz 2: Maira Helena Hinz (TSS)

Platz 3: Jouli Ghannoum (HTS)

Oberstufe:

Platz 1: Caspar Bästlein 

Platz 2: Johanna Sönksen

Platz 3 Tamani Thomsen

alle HTS

Félicitations!!!!

Weiter geht es im kommenden Jahr!

A la prochaine!

Dienstag, 23. Januar 2024

Anlässlich des 61. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages

in der Theodor-Storm-Schule Husum

Freitag, 3. November 2023 um 19.30 Uhr

Wir laden herzlich ein zum Klavierkonzert:

ANDONÍ AGUIRRE

Voyage musical au cœur des plus belles musiques de films

Freitag, 3. November 2023 in der Aula der Hermann-Tast- Schule Beginn 19.30 Uhr

Der Pianist Andoní Aguirre lädt uns ein auf eine musikalische Reise mit wunderbarer Filmmusik von Nino Rota, Ennio Morricone, Michel Legrand und Yann Tiersen. Ein bewegendes Programm, das uns die schönsten Stunden des Kinos zurückbringt….

Eintritt: 8,- €, Mitglieder 5,- €, SchülerInnen 3,- €

Mittwoch, 11. Oktober 2023, um 16.00 und um 20.00 Uhr

La Ligne

Die Linie

(Regie: Ursula Meier; Schweiz, Frankreich, Belgien 2022)

Originalversion mit deutschen Untertiteln

Mittwoch, d. 11.Oktober 2023, um 16.00 und um 20.00 Uhr

im Kinocenter Husum

Die 35 Jahre alte Margaret, gespielt von Stéphanie Blanchoud, schlägt nach einem Streit auf ihre unreife und Schuldgefühle erzeugende Mutter ein. Dieser erneute Gewaltausbruch hat Folgen: Margaret, die eigentlich nach Liebe und Anerkennung sucht, darf sich für drei Monate dem Haus der Familie nicht mehr als 100 Meter nähern und keinen Kontakt zu ihrer Mutter aufnehmen. Doch die „Grenze“ zieht Margaret magisch an und sie trifft sich dort mit ihrer kleinen Schwester, die als „Hüterin der Linie“ darauf achtet, dass Margaret sie nicht überschreitet. Als die mittlere Schwester Louise selber Mutter wird, kommt Bewegung in den Familienkreis und die Liebe der Schwestern bietet Margaret eine Chance, sich aus der toxischen Beziehung zu ihrer Mutter zu lösen.

Dieser sicherlich anspruchsvolle und sehenswerte Film entstand u.a. in Koproduktion mit  ARTE France Cinéma und wurde auf den 72. Internationalen Filmfestspielen in Berlin im Februar 2022 uraufgeführt. 

Bienvenue!

Donnerstag, 1. Juni 2023 um 19.00 Uhr

EINLADUNG

Zur Zeit macht Eloïse Laurent aus Quimper ein dreimonatiges Praktikum beim WWF im Nationalpark-Haus Husum. Sie studiert Ökotourismus in Frankreich und zu ihrem Praktikum gehört natürlich auch die Öffentlichkeitsarbeit.

Eloïse möchte sich vorstellen mit einem Vortrag im Nationalpark-Haus vorstellen, zu dem wir Sie herzlich einladen am

Donnerstag, d. 1. Juni 2023

um 19.00 Uhr

im Nationalpark-Haus Husum

Hafenstraße 3.

Eloïse wird auf Französisch referieren zum Thema:

Présentation sur la WattenmeerPourquoi est-elle exceptionnelle?

In ihrem Vortrag wird sie auch die Arbeit des Nationalparkamtes, der Schutzstation Wattenmeer und des WWF Deutschlands vorstellen. Anschließend freut sie sich auf einen Austausch zum Thema, natürlich gerne auf Französisch, aber sie spricht auch Deutsch.

Wir würden uns freuen, wenn viele den Weg ins Nationalpark-Haus finden. 

19.-26. Oktober 2023

Auf geht’s nach Douarnenez!

Am 19. Oktober 2023 beginnt unsere erste große Reise nach Douarnenez, bei der die Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft und des Partnerschaftsvereins der Stadt Husum endlich selber Kontakt aufnehmen können mit den neuen Freunden in Douarnenez.

Alles wird wie ein Austausch organisiert, das heißt, wir wohnen dort in Gastfamilien und werden mit ihnen die Stadt und die Gegend kennenlernen. Natürlich gibt es auch einen Besuch im Rathaus!

Auf der Hin- sowie der Rückreise machen wir eine Stippvisite in Paris und kommen dann am 26. Oktober sicherlich voller neuer Erlebnisse wieder in Husum an!

Dienstag, 21. März 2023 um 16.00 und um 20.00 Uhr

La Brigade

DIE KÜCHENBRIGADE

(Regie: Louis-Julien Petit ; Frankreich 2022)

Originalversion mit deutschen Untertiteln

im Kino-Center Husum

Die engagierte Köchin Cathy Marie (gespielt von Audrey Lamy) ist Sous-Chefin in einem Sternelokal und möchte sich bald ihren Traum vom eigenen Restaurant erfüllen. Doch sie ist auch dickköpfig und legt sich einmal zu viel mit ihrer Chefin an. Plötzlich steht sie mit 40 Jahren ohne Job da und es ist praktisch aussichtslos eine Anstellung auf ihrem Niveau zu finden.

So ist sie gezwungen zu nehmen, was man ihr anbietet: Kantinenköchin in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Lorenzo Cardi (gespielt von François Cluzet, Hauptdarsteller in Ziemlich beste Freunde), der Leiter des Heimes, versucht immer wieder Lösungen für seine jugendlichen Schützlinge zu finden, stößt dabei aber auf die Widerstände der Verwaltung.

Die Jugendlichen, die in die Küchenarbeit eingeführt werden sollen, sind zwar hochmotiviert, jedoch ohne jede Vorbildung für ihre Arbeit in einer Küchenbrigade. Cathy Marie sieht ihren Traum in weite Ferne gerückt. 

Doch was als Duell zwischen Cathy Marie und Lorenzo beginnt, wird zu einem mitreißenden Duo.

La Brigade ist eine Sozialkomödie, in der es dem Regisseur Louis-Julien Petit (s.a. Bienvenue chez les CH’TIS) gelingt, ein schwieriges Thema anzusprechen und die Geschichte realistisch und gleichzeitig mit Humor und Optimismus zu erzählen. 

Die jugendlichen Darsteller wurden beim Casting von über 300 Jugendlichen in verschiedenen Pariser Aufnahmeorganisationen für Geflüchtete gefunden und haben alle ihre eigene, meist sehr harte Geschichte.

Für Hauptdarstellerin Audry Lamy war es eine sehr bewegende Arbeit: „Am meisten hat mich die Sequenz beeindruckt, in der die Jugendlichen von ihren Lebenswegen erzählen. Sie machen das ganz ruhig, mit einer unglaublichen Kraft. Nach dem Dreh dieser Szenen entstand noch einmal eine ganz andere Verbindung zwischen uns, eine Komplizenschaft, eine Osmose.“

Montag, 23. Januar 2023

Lesewettbewerb und Märchenwerkstatt und Märchenabend mit Patrice Goyat

Traditionell haben wir in den Jahren vor Corona im Januar immer unseren Lesewettbewerb durchgeführt. In diesem Jahr kann er nun endlich wieder stattfinden.
Im Januar 2023 jährt sich die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages zum 60. Mal und wir haben uns gedacht, dass wir diesen Geburtstag nicht nur mit dem Lesewettbewerb, sondern auch weiteren Aktionen am 23. Januar feiern.

Unter dem Motto „Si le traité m’était conté“ werden wir morgens eine Märchen- werkstatt mit Schülerinnen und Schülern der Gymnasien in Husum und Sankt-Peter-Ording organisieren, nachmittags findet der Lesewettbewerb statt und am Abend lassen wir uns von Märchen verzaubern.

Zu unserer großen Freude wird Patrice Goyat, den Sie vielleicht schon bei unserem Festessen am 17.Juni 2022 kennengelernt haben, extra als Märchenerzähler aus Douarnenez kommen und diese Veranstaltungen durchführen.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein

Am Montagabend um 19.00 Uhr
im Kulturkeller in Husum

An diesem Abend werden erst die Schülerinnen und Schüler aus der Märchenwerkstatt ihre Texte vorstellen, dann tauchen wir ab in die Märchenwelt von Patrice Goyat. Er lädt uns mit seinen eigenen Worten so ein:

„Les bons contes font les bons amis“

Dans une ambiance feutrée, revivez les veillées bretonnes d’autrefois grâce à des récits et des légendes qui vous feront voyager entre merveilleux et réalité, entre rires et larmes. Prêtez vos oreilles au conteur, il vous les rendra à la fin de la veillée après un voyage dans l’imaginaire!

Patrice ist ein sehr feinfühliger, humorvoller und fantasiebegabter Mensch und selbst wenn wir nicht alles verstehen sollten, wird es ein Genuss sein, ihm zuzuhören!
An diesem Abend möchten wir auch unsere Freundschaft mit Douarnenez feiern und wir hoffen, dass sehr bald aus der Amicale eine offizielle Jumelage wird.

Der Eintritt ist kostenlos, ein Sparschwein lädt zu einer Spende ein. Eine bretonische Crêpe wird Ihnen den Abend versüßen!

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!